Jack’s Creek Wagyu Rib Eye MS7-8

Jack’s Creek Wagyu Rib Eye MS7-8

  • Gewicht ca. 2.600 Gramm
  • LieferzeitAnlieferung bei Ihnen am 22.10.2021.
    Mit Aufpreis ggf. Lieferung am Samstag möglich.
  • Mindestens haltbar bis zum 18.11.2021
  • Art.Nr.874900
  • WiegeartikelDieser Artikel wird individuell für Sie vor dem Versand gewogen. Sie zahlen nur das tatsächliche Gewicht.
  • Kundenbewertung
     
    5.0 Sterne basierend auf 1 Bewertung
  • Grundpreis pro 100 Gramm 16,90 €
  • Endverbraucherpreis ca.
    439,40 €
Menge

Volle Transparenz – weitere Informationen zum Produkt

  • Verkehrsbezeichnung Rindfleisch Wagyu Entrecote MS 7-8
  • verantw. Lebensmittelunternehmer Albers GmbH, Mündelheimer Weg 6, 40472 Düsseldorf
  • Lagerbedingungen frisch bei 0 bis + 2°C
  • Verzehrhinweis Nicht zum Rohverzehr geeignet.

Herkunft

  • Geburt Australien
  • Aufzucht Australien
  • Schlachtung Australien, 239
  • Zerlegung Australien, 239

Kundenbewertungen

5.0
Das Ribeye MS9+ war butterzart im wahrsten Sinne des Wortes. Ca. 1 cm dick geschnitten, 2 min auf jeder Seite auf dem glühend heißen Holzkohlegrill, dann 5 min Ruhen lassen. Ein perfekter Genuss. So zartes Fleisch habe ich noch nicht gegessen. Das Ribeye MS 7/8 ist auch hervorragend, und überragt alles andere um Längen, jedoch fehlt das Erlebnis des superzarten Schmelzens wie beim MS9+.von , am 29.06.2021

Das Ribeye MS9+ war butterzart im wahrsten Sinne des Wortes. Ca. 1 cm dick geschnitten, 2 min auf jeder Seite auf dem glühend heißen Holzkohlegrill, dann 5 min Ruhen lassen. Ein perfekter Genuss. So zartes Fleisch habe ich noch nicht gegessen. Das Ribeye MS 7/8 ist auch hervorragend, und überragt alles andere um Längen, jedoch fehlt das Erlebnis des superzarten Schmelzens wie beim MS9+.

Eine Frage der Haltung – Herkunfts-Info von Jack's Creek Wagyu

Jack's Creek WagyuVon der Jack's Creek Farm kommt das Weltmeister Steak 2016 Die Jack's Creek Farm wurde als weltbester Steak-Produzent ausgezeichnet Die Jack’s Creek Farm am Fuße der Great Dividing Range im Zentrum von New South Wales ist ein Paradies für Rinder. Das australische Familienunternehmen besteht schon in der dritten Generation. Doch erst 1991 hatte der Züchter David Warmoll die wahrhaft zündende Idee: Er verband das Marmorierungs-Erbgut preisgekrönter japanischer Black-Japanese-Bullen aus Kobe mit der robusten Steak-Tauglichkeit australischer Black-Angus-Rinder. Ein internationaler Verkaufsschlager war geboren – das australische Jack’s Creek Wagyu. Ein Fleisch-Cuvèe der Spitzenklasse mit einem Wagyu-Anteil von 75 bis 98 Prozent. Aus diesem Verhältnis resultieren auch die für Wagyu vergleichsweise moderaten Marmorierungsgrade oberhalb von US Prime Beef und damit die Eignung für die großen Steakhouse Cuts wie Entrecôte, Roastbeef, Filet oder Porterhouse – exclusiv und nur bei Albers sogar wahlweise mit jeweils drei verschiedenen Marbling Scores!

 

Weitere Empfehlungen

Jack’s Creek Black Angus Ribeye Steak
Jack’s Creek Black Angus
7,98 EUR je 100 Gramm
Jack’s Creek Black Angus Ribeye
Jack’s Creek Black Angus
6,61 EUR je 100 Gramm