Greater Omaha Gold Label Ribeye Steak

Greater Omaha Gold Label Ribeye Steak

  • LieferzeitAnlieferung bei Ihnen am 22.01.2019
  • Art.Nr.899105
  • Kundenbewertung
     
    5.0 Sterne basierend auf 32 Bewertungen
  • Grundpreis pro 100 Gramm 7,98 €
  • Endverbraucherpreis
    23,95 €
  • Gewichtsauswahl
Menge

Das „Entrecôte-Steak“, auch „Rib Eye Steak“ genannt, gehört mit etwa 300 - 400 Gramm zu den schmackhaftesten und edelsten Steaks überhaupt und kann sowohl auf dem Grill als auch in der Eisenpfanne perfekt zubereitet werden. Idealer Gargrad: „medium raw“ bis „medium“.

Das komplette Entrecôte im Ganzen ohne Knochen wiegt zwischen 3 und 5 Kilo. Geschnitten aus dem vorderen Teil der „Hochrippe“ hinter dem Nacken, ist das Entrecôte ganz einfach erkennbar an den drei markanten, von mehr oder minder dicken Fettschichten getrennten Muskelsträngen, die quer durch den kompletten Cut laufen. Die englische Bezeichnung „Rib Eye“ stammt von dem typischen „Fettauge“ zwischen diesen Strängen, sowie von der Form des Filet-artigen, besonders zarten Muskelstranges, die entfernt an ein „Auge“ erinnert. Diese Dreiteilung macht das Entrecôte einerseits zu einem der interessantesten Steak-Schnitte. Generell führt der schöne Fettanteil im Inneren des Steak zu einem saftigen Ergebnis mit intensiven Röstaromen.

Kundenbewertungen

5.0
ein Traum von Steakvon , am 31.03.2017

ein Traum von Steak

5.0
Zubereitung im Oberhitzegrill! Sehr lecker!von , am 09.10.2017

Zubereitung im Oberhitzegrill! Sehr lecker!

5.0
Top Qualität!!!von , am 29.12.2015

Top Qualität!!!

5.0
supervon , am 01.09.2017

super

5.0
Hatte davor noch nie so gutes Rindfleisch gegessen. Kauf in Zukunft nur noch bei Albers ein.von , am 20.02.2017

Hatte davor noch nie so gutes Rindfleisch gegessen. Kauf in Zukunft nur noch bei Albers ein.

Eine Frage der Haltung – Herkunfts-Info von Greater Omaha Gold Label

Greater Omaha Gold LabelDie USA sind die Steak-Nation der Welt, an ihrem Fleisch müssen sich alle anderen messen lassen. Auf den unendlichen Steppen und Weiden im und um den US-Bundesstaat Nebraska leben die Rinderherden in für europäische Verhältnisse unvorstellbarer Freiheit und liefern perfektes Fleisch für die amerikanische Steakkultur. Das Fleisch dazu kommt von den kraftstrotzenden Angus- und Hereford-Rindern aus dem mittleren Westen – ausgesucht von den Profis der Greater Omaha Packers Company.