Jack’s Creek F1 Wagyu-Angus Tafelspitz (Culotte)

Jack’s Creek F1 Wagyu-Angus Tafelspitz (Culotte)

  • Gewicht ca. 1.500 Gramm
  • Aufgrund der hohen Nachfrage ist der von Ihnen gewünschte Artikel leider ausverkauft.

    Wenn Sie möchten, benachrichtigen wir Sie gerne per E-Mail, sobald der Artikel wieder verfügbar ist.

    Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Einwilligung und zum Widerruf und unsere Datenschutzerklärung.

    Wichtig: Bitte bestätigen Sie ihre E-Mail-Adresse über den Ihnen zugesandten Link.

  • Art.Nr.875190
  • WiegeartikelDieser Artikel wird individuell für Sie vor dem Versand gewogen. Sie zahlen nur das tatsächliche Gewicht.
  • Kundenbewertung
     
    5.0 Sterne basierend auf 2 Bewertungen
  • Grundpreis pro 100 Gramm 6,98 €
  • Endverbraucherpreis ca.
    104,70 €

Diesen Tafelspitz werden Fleischfreunde in Südamerika, den USA oder Australien ganz bestimmt nicht in den Suppentopf legen: Überall dort wird der markant dreieckige, spitz zulaufende Hüftdeckel, weil er von gut bewegten Fleischrinderrassen stammt, mitsamt seinem enormen Fettdeckel als Picanca oder Coulotte auf glühenden Holzscheiten gegrillt. Je besser marmoriert dieser Cut, umso eher eignet er sich auch dazu, im Rohzustand von seiner Breitseite aus Coulotte-Steaks abzuschneiden – bei unserem F1 Wagyu-Angus-Fleisch erst recht, denn es hat den Marmorierungsgrad MS6-9.

ALBERS liefert den ganzen Cut in der Marmorierungsstufe 6-9 mit 1,5 Kilogramm einzeln vakuumiert.

ALBERS-Zubereitungsempfehlung:

Tafelspitz vom F1 Wagyu-Angus im Ganzen grillen oder bei mittlerer Temperatur im Backofen ohne Umluft auf medium rare (55 °C Kerntemperatur) garen. Vor dem Tranchieren in dünne Scheiben in mehrere Lagen Alufolie einpacken und an warmem Ort 15 Minuten ruhen lassen. Dazu passt perfekt eine frische Chimichurri. Wegen des hohen Marmorierungsgrades kann dieses Fleisch aber auch kurzgebraten werden: Von der breitesten Seite des dreieckigen Cuts ca. 2,5 cm dicke Scheiben (Fettdeckel am Steak lassen) abschneiden und in der Pfanne maximal medium braten.

Volle Transparenz – weitere Informationen zum Produkt

  • Verkehrsbezeichnung Rindfleisch Wagyu-Angus F1 Tafelspitz
  • verantw. Lebensmittelunternehmer Albers GmbH, Mündelheimer Weg 6, 40472 Düsseldorf
  • Lagerbedingungen Frisch bei 0 bis + 2 °C
  • Allergene keine
  • Zutaten keine

Herkunft

  • Geburt AUS
  • Aufzucht AUS
  • Schlachtung AUS, 239
  • Zerlegung AUS, 239

Kundenbewertungen

5.0
Weiter sovon , am 23.11.2018

Weiter so

5.0
Am 24 Dez. gegrillt, dazu Tortilla und Salat.....Einzig artigvon , am 02.01.2019

Am 24 Dez. gegrillt, dazu Tortilla und Salat.....Einzig artig

Eine Frage der Haltung – Herkunfts-Info von Jacks Creek F1 Wagyu-Angus

Jacks Creek F1 Wagyu-AngusDie Jack's Creek Farm wurde als weltbester Steak-Produzent ausgezeichnetDie grenzenlosen Weiden des östlichen Australiens eignen sich mit ihrem ausgeglichenen Klima perfekt für Tierhaltung. Die Familie Warmoll, ursprünglich aus Irland kommend, züchtet dort seit über 70 Jahren Rinder. Seit kurzem neben den supermarmorierten Steaks des Jack‘s Creek Wagyu auch wieder die Ende der 1990er Jahre von Frank und Udo Albers dort entdeckte Original-Kreuzung aus Tajima- und Angus-Rassen zu gleichen Gen-Anteilen: das neue F1 Wagyu-Angus. Die ersten Monate grasen die Rinder auf den Weiden, danach werden sie bis zu 420 Tage in riesigen Freigehegen mit Getreide zugefüttert. Die Ernährung, das freie Leben und das hohe Schlachtalter formen dieses weltweit gefragte Spitzenfleisch F1 Wagyu-Angus. In Deutschland exklusiv bei ALBERS.

 

Weitere Empfehlungen

Greater Omaha Gold Label Culotte (Tafelspitz)
Greater Omaha Gold Label
3,80 EUR je 100 Gramm
Jack’s Creek Black Angus Tafelspitz (Culotte)
Jack’s Creek Black Angus
3,80 EUR je 100 Gramm