Ojo de Agua Roastbeef

Ojo de Agua Roastbeef

  • LieferzeitAnlieferung bei Ihnen am 16.07.2020.
    Mit Aufpreis ggf. Lieferung am Samstag möglich.
  • Mindestens haltbar bis zum 29.07.2020
  • Art.Nr.903290
  • Grundpreis pro 100 Gramm 4,81 €
  • Endverbraucherpreis
    216,38 €
  • Gewichtsauswahl
Menge

Ab und zu weiß man auch ohne das Große Latinum Bescheid: Longisssimus , das kann nur der Längste sein. In diesem Fall der einzige Muskel, der sich im Rind vom Nacken bis ganz hinten in den Rücken erstreckt. Auf dem letzten Stück nimmt er fast den kompletten Rückenstrang ein und liefert das beliebte Roastbeef – hierzulande auch als Zwischenrippen-, Lenden- und Nierenstück bekannt. In der argentinischen Pampa, wo die Rinder ganzjährig auf den unendlichen Weiden der Ojo de Agua -Farm grasen, wird dieser Cut lomo bajo genannt, spanisch für die tiefe Lende

Eine Qualität, die auch die auch Jahrhundertkoch Eckart Witzigmann überzeugt hat, der Ojo de Agua Steaks als Markenbotschafter unterstützt. Die Rumpsteaks, die man aus diesem Roastbeef portionieren kann, hinterlassen denn auch bei unzähligen Fleischfreunden einen tiefen Eindruck. Geschmacklich und texturell gehören sie zu dem Besten, was reines Weidefleisch bieten kann: Intensive, dunkelrote Farbe, perfekte gleichmäßige Marmorierung. Dazu beim Braten und Grillen so gut wie kein Wasserverlust – und der vollmundige echte Rindergeschmack nach Freiheit und Nachhaltigkeit.

ALBERS-Zubereitungsempfehlung

Der Steak-Klassiker schlechthin wird gegen die Faser aus dem Roastbeef portioniert: das 4–5 cm dicke Rumpsteak, in den USA auch als Strip Loin oder New York Strip auf den Speisekarten. Das Kilo-Stück wird entweder im Ganzen als rosa Roastbeef-Braten zubereitet oder in mehrere Steaks portioniert. Die 300-Gramm-Cuts lassen sich vom argentinischen Weiderind problemlos in einem Zug braten oder grillen: eine Stunde vorher aus der Kühlung nehmen, direkt vor dem Braten kräftig salzen, aber nicht pfeffern und während des Garens (maximal medium) häufig wenden. Vor dem Servieren 3 Min. ruhen lassen. Größere Steaks mit 600 oder mehr brauchen längere Ruhephasen und sollten dreistufig gegart werden: scharf anbraten, dann im Ofen oder unter der Grillhaube langsam bis 3 °C unter der Ziel-Kerntemperatur erhitzen und am Ende nochmals kurz in heißer Butter nachbraten.

Volle Transparenz – weitere Informationen zum Produkt

  • Verkehrsbezeichnung Rindfleisch Ojo de Aqua Roastbeef
  • verantw. Lebensmittelunternehmer Albers GmbH, Mündelheimer Weg 6, 40472 Düsseldorf
  • Lagerbedingungen Frisch bei -1 bis +2 °C.
  • Verzehrhinweis Nicht zum Rohverzehr geeignet.

Herkunft

  • Geburt Argentinien
  • Aufzucht Argentinien
  • Schlachtung Argentinien, 2520/118245/2
  • Zerlegung Argentinien, 2520/118245/2; Deutschland NW 50361 EG

Eine Frage der Haltung – Herkunfts-Info von Ojo de Agua

Ojo de Agua Rindfleisch aus Argentinien galt lange Zeit als die Ikone der Steakhauskultur. Doch erst jetzt ist es auch wieder in der gewohnten ALBERS-Excellence-Qualität lieferbar. In den feuchten und fruchtbaren Weiten der Pampa Húmeda züchtet der Schweizer Popstar Dieter Meier ("Yello") auf den über 70.000 Hektar seiner Farm Ojo de Agua (Auge des Wassers) Hereford- und Angus-Rinder in absoluter Freiheit und ganzjähriger Weidehaltung. Sie entwickeln binnen 24 Monaten ohne Hormone oder Wachstumsbeschleuniger langsam und nachhaltig eine perfekte, natürlich gewachsene Muskulatur – beste Voraussetzung für vollmundiges, zartes und saftiges Weidefleisch. Eine Excellence, die auch Jahrhundertkoch Eckart Witzigmann als Markenbotschafter unterstützt. Der volle und authentische Geschmack Argentiniens. Endlich in der bewährten ALBERS- Excellence und wegen Direkt-Import auch zu fairen Preisen verfügbar.