Jack’s Creek Wagyu Tafelspitz (Culotte)

Jack’s Creek Wagyu Tafelspitz (Culotte)

  • LieferzeitAnlieferung bei Ihnen am 01.12.2021.
    Mit Aufpreis ggf. Lieferung am Samstag möglich.
  • Mindestens haltbar bis zum 28.12.2021
  • Art.Nr.875200
  • WiegeartikelDieser Artikel wird individuell für Sie vor dem Versand gewogen. Sie zahlen nur das tatsächliche Gewicht.
  • Kundenbewertung
     
    5.0 Sterne basierend auf 3 Bewertungen
  • Grundpreis pro 100 Gramm 32,58 €
  • Endverbraucherpreis ca.
    97,75 €
  • Gewichtsauswahl
Menge

Das Culotte-Steak aus dem Tafelspitz vereint kräftige Aromen mit einer zart-buttrigen Textur. Der perfekte Biss stammt aus der gelungenen Jack’s Creek-Kreuzung zwischen japanischem Wagyu und australischen Angus Rindern. Drei Jahre in Folge wurden die Ausnahme-Rinder bei der World’s Best Steak Challenge mit Preisen überschüttet, 2015 und 2016 gewannen sie den Titel für das Beste Steak der Welt.

Volle Transparenz – weitere Informationen zum Produkt

  • Verkehrsbezeichnung Rindfleisch Wagyu Hüftdeckel
  • verantw. Lebensmittelunternehmer Albers GmbH, Mündelheimer Weg 6, 40472 Düsseldorf
  • Lagerbedingungen Frisch bei 0°C bis 2 °C.
  • Verzehrhinweis Nicht zum Rohverzehr geegnet.

Herkunft

  • Geburt Australien
  • Aufzucht Australien
  • Schlachtung Australien 239
  • Zerlegung Australien 239, Deutschland DE NW 50361 EG

Kundenbewertungen

5.0
sehr gut - ***von , am 20.11.2019

sehr gut - ***

5.0
Herausragende Qualitätvon , am 10.07.2020

Herausragende Qualität

5.0
Den Tafelspitz als Steak im Sous Vide Garer (55°C) gemacht und mit dem Flammenwerfer vollendet :) Vorzüglich!von , am 10.03.2021

Den Tafelspitz als Steak im Sous Vide Garer (55°C) gemacht und mit dem Flammenwerfer vollendet :) Vorzüglich!

Eine Frage der Haltung – Herkunfts-Info von Jack's Creek Wagyu

Jack's Creek WagyuVon der Jack's Creek Farm kommt das Weltmeister Steak 2016 Die Jack's Creek Farm wurde als weltbester Steak-Produzent ausgezeichnet Die Jack’s Creek Farm am Fuße der Great Dividing Range im Zentrum von New South Wales ist ein Paradies für Rinder. Das australische Familienunternehmen besteht schon in der dritten Generation. Doch erst 1991 hatte der Züchter David Warmoll die wahrhaft zündende Idee: Er verband das Marmorierungs-Erbgut preisgekrönter japanischer Black-Japanese-Bullen aus Kobe mit der robusten Steak-Tauglichkeit australischer Black-Angus-Rinder. Ein internationaler Verkaufsschlager war geboren – das australische Jack’s Creek Wagyu. Ein Fleisch-Cuvèe der Spitzenklasse mit einem Wagyu-Anteil von 75 bis 98 Prozent. Aus diesem Verhältnis resultieren auch die für Wagyu vergleichsweise moderaten Marmorierungsgrade oberhalb von US Prime Beef und damit die Eignung für die großen Steakhouse Cuts wie Entrecôte, Roastbeef, Filet oder Porterhouse – exclusiv und nur bei Albers sogar wahlweise mit jeweils drei verschiedenen Marbling Scores!

 

Weitere Empfehlungen

Greater Omaha Gold Label Culotte (Tafelspitz)
Greater Omaha Gold Label
3,80 EUR je 100 Gramm
Jack’s Creek Black Angus Tafelspitz (Culotte)
Jack’s Creek Black Angus
3,80 EUR je 100 Gramm