Jetzt für die Feiertage bestellen:
…und wir legen einen 15€ Geschenk-Gutschein in Ihr Paket!
Rib-Eye-Paket

Rib-Eye-Paket

  • Gewicht 900 Gramm
  • LieferzeitSofort versandfertig. Anlieferung bei Ihnen am 18.12.2018
    Mit Aufpreis Lieferung am Samstag, 15.12.2018 möglich.
  • Art.Nr.188060
  • Kundenbewertung
     
    5.0 Sterne basierend auf 6 Bewertungen
  • Grundpreis pro 100 Gramm 6,56 €
  • Endverbraucherpreis
    59,00 €
Menge

Das Zwischenrippenstück Entrecôte heißt in den USA Rib-Eye, weil es gleich zwei Augen hat: eines in der Mitte als ovale Fetteinlagerung und zweitens der Kernmuskel, der ebenfalls eine augenförmige Gestalt hat. Diese herrlich saftigen Steaks stammen aus dem vorderen Teil des Rückens, wo eine komplexe Muskulatur die ständigen Bewegungen des Rindernackens beim Grasen ausführt.

Drei dieser Stränge sind bei guten Rib Eye Steaks mit bloßem Auge erkennbar. Der längerfasrige Außenmuskel erinnert geschmacklich an Filet, der Kern an Rumpsteak. Der leicht gewölbte, am stärksten marmorierte Hochrippendeckel wird in den USA auch getrennt als Rib Eye Cap verkauft.

In unserem Rib-Eye-Paket bündeln wir drei höchst unterschiedliche Entrecôtes, damit Sie Ihr Lieblings-Steak herausfinden können: Aus Nebraska stammt das Greater Omaha Gold Label mit seinen buttrig-nussigen Aromen. Kerniger und etwas intensiver schmeckt das australische Black Angus, während das wochenlange Dry Aging das irische Rib Eye zarter und saftiger werden ließ.

ALBERS-Zubereitungsempfehlung:

Obwohl es eines der vier beliebtesten Rindersteaks ist, kann die Zubereitung wegen der drei unterschiedlichen Muskeln ein bisschen kniffelig werden. Rib Eyes sollten medium rare bis maximal medium gegart werden und nie kühler als mit einer Kerntemperatur von 20 °C in die Pfanne oder auf den Grill kommen.

Kundenbewertungen

5.0
Absolut hochwertiges Fleisch, bekommt man nicht an jeder Ecke, etwas ganz Besondersvon , am 06.06.2018

Absolut hochwertiges Fleisch, bekommt man nicht an jeder Ecke, etwas ganz Besonders

5.0
3 verschiedene Herkunft Länder, direkter vergleich, interessante Erfahrung.von , am 12.10.2018

3 verschiedene Herkunft Länder, direkter vergleich, interessante Erfahrung.

4.0
Fleisch war gut, aber für mich zu klein. Bei der Qualität bevorzuge ich ehr 400-500 gr. Stücke.von , am 17.07.2018

Fleisch war gut, aber für mich zu klein. Bei der Qualität bevorzuge ich ehr 400-500 gr. Stücke.

5.0
*****von , am 30.05.2018

*****

5.0
Das Fleisch ist ein Traum und wird von mir als Steak in Pfanne und Backofen zubereitet. Sehr gute Qualität und hervorragende Lieferung.von , am 30.05.2018

Das Fleisch ist ein Traum und wird von mir als Steak in Pfanne und Backofen zubereitet. Sehr gute Qualität und hervorragende Lieferung.

Eine Frage der Haltung – Herkunfts-Info von Jack’s Creek Black Angus, GOP Gold Label und John Stone Dry Aged

Jack’s Creek Black Angus

Die Jack's Creek Farm wurde als weltbester Steak-Produzent ausgezeichnetBlack Angus Rinder liefern Fleisch mit hervorragendem Eigengeschmack. Vor allem, wenn sie so frei und natürlich leben wie auf der Jack’s Creek Farm. Die australische Züchterfamilie Warmoll leitet das Familienunternehmen in den Weiten von New South Wales schon in der dritten Generation. Die Rinder wachsen in dem angenehm gemäßigten Klima in kombinierter Weide– und Getreideaufzucht frei von jeglicher Chemie oder künstlicher Futterzusätze auf und entwickeln dabei ein sensationell marmoriertes, wohlschmeckendes Spitzenfleisch.

Greater Omaha Gold Label

Greater Omaha Gold LabelDie USA sind die Steak-Nation der Welt, an ihrem Fleisch müssen sich alle anderen messen lassen. Auf den unendlichen Steppen und Weiden im und um den US-Bundesstaat Nebraska leben die Rinderherden in für europäische Verhältnisse unvorstellbarer Freiheit und liefern perfektes Fleisch für die amerikanische Steakkultur. Das Fleisch dazu kommt von den kraftstrotzenden Angus- und Hereford-Rindern aus dem mittleren Westen – ausgesucht von den Profis der Greater Omaha Packers Company.

John Stone Dry Aged Beef

Greater Omaha Gold LabelMildes Klima, satte Weiden bis zum Horizont, und dann drei Wochen ins Trockene – das John Stone Dry Aged Beef. Auf der Grünen Insel liegt das Paradies für Weiderinder. Die schier unendlichen Wiesen an der nordwestlichen Spitze Europas sind wie geschaffen für die natürliche Aufzucht von Rindern. Durch das vom Golfstrom verwöhnte ozeanisch-milde Klima können die Rinder in Irland fast das ganze Jahr unter dem Himmel grasen. Das freie und selbstbestimmte Umherziehen mit der Herde und die natürlich Ernährung aus Gräsern und Kräutern verhilft ihrem Fleisch zu einzigartigem Geschmack und Textur. In den gewaltigen Trocken-Räumen von John Stone reift es zu einem Juwel unter den Steaks heran.

 

Weitere Empfehlungen

John Stone Ribeye Steak, Dry Aged
John Stone
9,27 EUR je 100 Gramm
Greater Omaha Gold Label Ribeye Steak
Greater Omaha Gold Label
7,98 EUR je 100 Gramm
Jack's Creek Black Angus Ribeye Steak
Jack’s Creek Black Angus
7,98 EUR je 100 Gramm