Jiménez 100% Ibérico Pluma

Jiménez 100% Ibérico Pluma

  • Gewicht ca. 500 Gramm
  • Aufgrund der hohen Nachfrage ist der von Ihnen gewünschte Artikel leider ausverkauft.

    Wenn Sie möchten, benachrichtigen wir Sie gerne per E-Mail, sobald der Artikel wieder verfügbar ist.

    Bitte beachten Sie unsere Hinweise zur Einwilligung und zum Widerruf und unsere Datenschutzerklärung.

    Wichtig: Bitte bestätigen Sie ihre E-Mail-Adresse über den Ihnen zugesandten Link.

  • Art.Nr.916826
  • WiegeartikelDieser Artikel wird individuell für Sie vor dem Versand gewogen. Sie zahlen nur das tatsächliche Gewicht.
  • Tiefgekühltbei -48°C schonend eingefroren
  • Grundpreis pro 100 Gramm 7,35 €
  • Endverbraucherpreis ca.
    36,75 €

Das Pluma 100% Ibérico ist ein dünner Muskel aus dem oberen Rücken mit starker Marmorierung. Ideal auch für die Zubereitung am Spieß.

Wir liefern 2 Stück á ca. 200–300g im Beutel.

Volle Transparenz – weitere Informationen zum Produkt

  • Verkehrsbezeichnung Schweinefleisch Iberico 100 % vorderer Rückenstück
  • verantw. Lebensmittelunternehmer Jimenez Gourmet
  • Lagerbedingungen bei mindestens - 18 °C
  • Verzehrhinweis Nach dem Auftauen nicht wieder einfrierren.Vor dem Verzehr durcherhitzen.
  • Allergene keine
  • Zutaten keine

Herkunft

  • Geburt Spanien
  • Aufzucht Spanien
  • Schlachtung Spanein, 1002669
  • Zerlegung Spanien, 1002669

Eine Frage der Haltung – Herkunfts-Info von 100% Ibérico Platin Label

100% Ibérico Platin LabelDie spanischen Bauern nutzen seit Jahrhunderten die lichten Eichenhaine der Region Extremadura im Südwesten Spaniens für eine natürliche Aufzucht und Eichelmast ihrer robusten Schweine. Das schwarze Schwein, das „Cerdo Ibérico“, wurde zuerst für seinen luftgetrockneten Edelschinken „Jamon Ibérico“ weltberühmt. Inzwischen haben die Köche Europas entdeckt, dass auch das frische Fleisch dieser Rasse eine einzigartige Qualität besitzt.

Die schwarzbraunen, hochbeinigen Tiere bewegen sich den größten Teil ihres Lebens selbstbestimmt durch die weite Landschaft der Kork- und Steineichenwälder. Für jedes Tier steht rund ein Hektar Land zur Verfügung. Zwischen Oktober und Januar fressen sie sich mit Eicheln fast das Doppelte ihres Gewichts an. Deren Geschmack findet sich wieder in dem typisch nussigen Aroma des Fleisches – und das Eichel-Öl in der hervorragend ausgebildeten Marmorierung.