Jack's Creek Wagyu-Burger in Goldfolie

Jack's Creek Wagyu-Burger in Goldfolie

  • Gewicht 150 Gramm
  • LieferzeitKann bei Bestellung bis 12 Uhr heute verschickt werden. Anlieferung bei Ihnen am 24.02.2017.
    Mit Aufpreis Lieferung am Samstag, 25.02.2017 möglich.
  • Art.Nr.874100
  • Tiefgekühltbei -48°C schonend eingefroren
  • Kundenbewertung
     
    5.0 Sterne basierend auf 9 Bewertungen
  • Grundpreis pro 100 Gramm 3,90 €
  • Endverbraucherpreis pro Paket 5,85 €
  • Menge
Menge

Wer den besten Hamburger der Welt selber braten möchte, liegt mit unserem 150-Gramm Patty vom australischen Wagyu-Rind goldrichtig: In edler Goldfolie tiefgekühlt, schlummert die ganze Pracht und geschmackliche Wucht der Ausnahme-Rinder von der Jack’s Creek-Farm – und anders als bei vielen vorgefertigten Burger-Patties wurde hier ausschließlich 100 Prozent bestes, sagenhaft marmoriertes Fleisch statt irgendwelcher Schnittreste verarbeitet. Die Verarbeitung ist kinderleicht: Einfach im gefrorenen Zustand in eine etwa 180 Grad heiße Pfanne legen und gut 3 Minuten pro Seite braten – fertig ist der saftigste Burger-Genuss, den man sich vorstellen kann!

Kundenbewertungen

5.0
lecker!!von , am 29.08.2016

lecker!!

5.0
1A Burgervon , am 04.01.2017

1A Burger

5.0
Top Qualitätvon , am 04.01.2017

Top Qualität

5.0
Sehr gute Qualität!nGewicht könnte höhervsein z.B. 180Gr.von , am 21.04.2016

Sehr gute Qualität!nGewicht könnte höhervsein z.B. 180Gr.

5.0
Produkt kam gut gekühlt an,nZubereitung auf dem Grill gelingt besser wenn aufgetaut.von , am 02.05.2016

Produkt kam gut gekühlt an,nZubereitung auf dem Grill gelingt besser wenn aufgetaut.

Eine Frage der Haltung – Herkunfts-Info von Jack's Creek Wagyu

Jack's Creek WagyuDie Jack's Creek Farm wurde als weltbester Steak-Produzent ausgezeichnet Die Jack’s Creek Farm am Fuße der Great Dividing Range im Zentrum von New South Wales ist ein Paradies für Rinder. Das australische Familienunternehmen besteht schon in der dritten Generation. Doch erst 1991 hatte der Züchter David Warmoll die wahrhaft zündende Idee: Er verband das Marmorierungs-Erbgut preisgekrönter japanischer Black-Wagyu-Bullen der Tajima-Rasse aus Kobe mit der robusten Steak-Tauglichkeit australischer Black-Angus-Rinder. Ein internationaler Verkaufsschlager war geboren – das australische Jack’s Creek Wagyu. Ein Fleisch-Cuvèe der Spitzenklasse mit einem Wagyu-Anteil von 75 bis 98 Prozent. Aus diesem Verhältnis resultieren auch die für Wagyu vergleichsweise moderaten Marmorierungsgrade oberhalb von US Prime Beef und damit die Eignung für die großen Steakhouse Cuts wie Entrecôte, Roastbeef, Filet oder Porterhouse – exclusiv und nur bei Albers sogar wahlweise mit jeweils drei verschiedenen Marbling Scores!