Kobe Wagyu Roastbeef Steak A5

Kobe Wagyu Roastbeef Steak A5

  • LieferzeitAnlieferung bei Ihnen am 30.10.2020.
    Mit Aufpreis ggf. Lieferung am Samstag möglich.
  • Mindestens haltbar bis zum 11.11.2020
  • Art.Nr.845000
  • WiegeartikelDieser Artikel wird individuell für Sie vor dem Versand gewogen. Sie zahlen nur das tatsächliche Gewicht.
  • Grundpreis pro 100 Gramm 43,57 €
  • Endverbraucherpreis ca.
    217,85 €
  • Gewichtsauswahl
Menge

Das Original-Wagyu-Fleisch aus dem japanischen Kobe ist mit seinem absolut gleichmäßig und feinadrig verteiltem intramuskulärem Fett so zart, dass es bereits in der Handfläche leicht anschmilzt – ein unvergleichlich zarter und saftiger Fleischgenuss! Noch besser als im Ganzen gegrillt oder gebraten schmeckt dieses Roastbeef in den typischen japanischen Zubereitungsarten: Schneiden Sie das Fleisch in ca. 2mm dünne Scheiben. Dann wird es entweder in kochendem Wasser oder Brühe kurz gegart (Shabu-Shabu) oder auf einem Metallgitter kurz über glühenden Kohlen angebraten (Yakiniku). Ebenso gut gelingt es auch auf einem voll aufgedrehtem Tischgrill (Teppanyaki). Als Beilagen eignen sich geschmacklicher zurückhaltende Gemüse aber auch frischer Wasabi steht Kobe sehr gut.

Volle Transparenz – weitere Informationen zum Produkt

  • Verkehrsbezeichnung Rindfleisch Kobe Roastbeef Steak A5
  • verantw. Lebensmittelunternehmer Albers GmbH, Mündelheimer Weg 6, 40472 Düsseldorf
  • Lagerbedingungen Frisch bei -1 bis +2 °C
  • Verzehrhinweis nicht zum Rohverzehr geeignet

Herkunft

  • Geburt Japan
  • Aufzucht Japan
  • Schlachtung Japan HMJ-1
  • Zerlegung Japan MHJ-1, Deutschland DE NW 50361 EG

Eine Frage der Haltung – Herkunfts-Info von Kobe

KobeDas Fleisch der Kaiser und Kenner. In Japan werden für die besten Stücke des „Kaviar unter den Steaks“ bis zu 1.000 Euro das Kilo bezahlt. „Wagyu“ heißt Rind („Gyu“) aus Japan („Wa“). Doch nicht einmal 3.000 Rinder pro Jahr, die ihr umsorgtes Luxus-Leben in der Region Hyogo verbracht haben, dürfen sich nach der Provinzhauptstadt Kobe nennen. Keine andere Rasse der Welt hat die Genetik für dieses himmlisch marmorierte Fleisch. Deswegen belegten die Japaner es mit einem strikt überwachten Exportverbot. Das wurde 2012 gelockert und Japan beliefert weltweit einige wenige akkreditierte Exklusiv-Partner, darunter auch ALBERS. Endlich sind die legendären Steaks dieser Rinder mit ihrer zartschmelzenden Textur auch legal in Deutschland zu erwerben. Kobe-Wagyu mit dem Echtheits-Zertifikat!