Burger Probierpaket

Burger Probierpaket

  • Gewicht 2.281 Gramm
  • LieferzeitAb dem 12.12.2017 versandfertig. Anlieferung bei Ihnen am 13.12.2017.
  • Art.Nr.186050
  • Tiefgekühltbei -48°C schonend eingefroren
  • Kundenbewertung
     
    5.0 Sterne basierend auf 7 Bewertungen
  • Grundpreis pro 100 Gramm 2,15 €
  • Endverbraucherpreis pro Paket
    49,00 €
Menge

Ein leckerer Burger geht immer. Nur auf das richtige Fleisch kommt es an! Doch was ist eigentlich das geschmackvollste und saftigste Burger-Patty?

Mit ALBERS können Sie dies nun testen und ganz für sich entscheiden: In unserer großen Burger-Parade treten der Wagyu- und Black-Angus-Burger aus Australien an und der Nebraska Beef-Burger direkt aus den USA. Alle vier Sorten in höchster ALBERS-Qualität – für Sie vereint in einem attraktiven Burger-Paket mit 3×Wagyu-Burger, 3×Nebraska-Burger, 3×Black-Angus-Burger (je 150g pro Patty) und neu dabei 3×Dry-Aged-Burger (je 227g pro Patty).

Und als besonderes Extra für Ihren Burger legen wir noch zu jedem Probierpaket 250g hausgemachten Bacon vom Duroc-Schwein dazu!

Kundenbewertungen

5.0
Die Burger sind top. Am besten schmecken die Wagyu-Burger. Optimal auch für den Beefer geeignet.von , am 12.09.2017

Die Burger sind top. Am besten schmecken die Wagyu-Burger. Optimal auch für den Beefer geeignet.

5.0
Nur zu empfehlenvon , am 09.08.2017

Nur zu empfehlen

5.0
Dankevon , am 28.06.2017

Danke

5.0
Alle 4 Burger Sorten waren vorzüglich. Am besten finde ich aber trotzdem noch immer die Wagyu Burger. Interessant war aber auch der Dry Aged Burger den wir mit Preiselbeeren servierten.von , am 12.09.2017

Alle 4 Burger Sorten waren vorzüglich. Am besten finde ich aber trotzdem noch immer die Wagyu Burger. Interessant war aber auch der Dry Aged Burger den wir mit Preiselbeeren servierten.

5.0
Burger sind einzeln verpackt,schnell entnehmbar wenn benötigt. Patties liegen noch im Gefrierschrank deshalb kann ich zur Qualität keine Bewertung abgeben.von , am 15.09.2017

Burger sind einzeln verpackt,schnell entnehmbar wenn benötigt. Patties liegen noch im Gefrierschrank deshalb kann ich zur Qualität keine Bewertung abgeben.

Eine Frage der Haltung – Herkunfts-Info von Jack’s Creek Wagyu und Black Angus, GOP Gold Label und John Ston

Jack’s Creek Wagyu

Die Jack's Creek Farm wurde als weltbester Steak-Produzent ausgezeichnetDie Jack's Creek Farm wurde als weltbester Steak-Produzent ausgezeichnetDie Jack’s Creek Farm am Fuße der Great Dividing Range im Zentrum von New South Wales ist ein Paradies für Rinder. Das australische Familienunternehmen besteht schon in der dritten Generation. Doch erst 1991 hatte der Züchter David Warmoll die wahrhaft zündende Idee: Er verband das Marmorierungs-Erbgut preisgekrönter japanischer Black-Wagyu-Bullen der Tajima-Rasse aus Kobe mit der robusten Steak-Tauglichkeit australischer Black-Angus-Rinder. Ein internationaler Verkaufsschlager war geboren – das australische Jack’s Creek Wagyu. Ein Fleisch-Cuvèe der Spitzenklasse mit einem Wagyu-Anteil von 75 bis 98 Prozent. Aus diesem Verhältnis resultieren auch die für Wagyu vergleichsweise moderaten Marmorierungsgrade oberhalb von US Prime Beef und damit die Eignung für die großen Steakhouse Cuts wie Entrecôte, Roastbeef, Filet oder Porterhouse – exclusiv und nur bei Albers sogar wahlweise mit jeweils drei verschiedenen Marbling Scores!

Jack’s Creek Black Angus

Die Jack's Creek Farm wurde als weltbester Steak-Produzent ausgezeichnetBlack Angus Rinder liefern Fleisch mit hervorragendem Eigengeschmack. Vor allem, wenn sie so frei und natürlich leben wie auf der Jack’s Creek Farm. Die australische Züchterfamilie Warmoll leitet das Familienunternehmen in den Weiten von New South Wales schon in der dritten Generation. Die Rinder wachsen in dem angenehm gemäßigten Klima in kombinierter Weide– und Getreideaufzucht frei von jeglicher Chemie oder künstlicher Futterzusätze auf und entwickeln dabei ein sensationell marmoriertes, wohlschmeckendes Spitzenfleisch.

Greater Omaha Gold Label

Greater Omaha Gold LabelDie USA sind die Steak-Nation der Welt, an ihrem Fleisch müssen sich alle anderen messen lassen. Auf den unendlichen Steppen und Weiden im und um den US-Bundesstaat Nebraska leben die Rinderherden in für europäische Verhältnisse unvorstellbarer Freiheit und liefern perfektes Fleisch für die amerikanische Steakkultur. Das Fleisch dazu kommt von den kraftstrotzenden Angus- und Hereford-Rindern aus dem mittleren Westen – ausgesucht von den Profis der Greater Omaha Packers Company.

John Stone Dry Aged Beef

Greater Omaha Gold LabelMildes Klima, satte Weiden bis zum Horizont, und dann drei Wochen ins Trockene – das John Stone Dry Aged Beef. Auf der Grünen Insel liegt das Paradies für Weiderinder. Die schier unendlichen Wiesen an der nordwestlichen Spitze Europas sind wie geschaffen für die natürliche Aufzucht von Rindern. Durch das vom Golfstrom verwöhnte ozeanisch-milde Klima können die Rinder in Irland fast das ganze Jahr unter dem Himmel grasen. Das freie und selbstbestimmte Umherziehen mit der Herde und die natürlich Ernährung aus Gräsern und Kräutern verhilft ihrem Fleisch zu einzigartigem Geschmack und Textur. In den gewaltigen Trocken-Räumen von John Stone reift es zu einem Juwel unter den Steaks heran.

 

Weitere Empfehlungen

Jack's Creek Wagyu-Burger in Goldfolie
Jack's Creek Wagyu
5,85 € 3,90 EUR je 100 Gramm
Greater Omaha Gold Label Burger
Greater Omaha Gold Label
4,85 € 3,23 EUR je 100 Gramm
Black Angus Burger
Jack’s Creek Black Angus
4,85 € 3,23 EUR je 100 Gramm
Burger Unser
39,95 € je
Bison Burger
Carmen Creek Gourmet Bison
5,85 € 3,90 EUR je 100 Gramm
LaMila Duroc Bacon
5,75 € 2,30 EUR je 100 Gramm