Greater Omaha Gold Label Rib-Eye-Trio

Greater Omaha Gold Label Rib-Eye-Trio

  • Gewicht 900 Gramm
  • Aufgrund der hohen Nachfrage ist der von Ihnen gewünschte Artikel leider ausverkauft.

    Wenn Sie möchten, benachrichtigen wir Sie gerne per E-Mail, sobald der Artikel wieder verfügbar ist.

  • Art.Nr.188061
  • Kundenbewertung
     
    5.0 Sterne basierend auf 2 Bewertungen
  • Grundpreis pro 100 Gramm 6,56 €
  • Endverbraucherpreis
    59,00 €

Was ist die ideale Beilage zu einem schönen, saftigen Steak? Für alle, die spontan mit „Noch ein schönes, saftiges Steak!“ antworten, bündelt ALBERS für kurze Zeit die wahren Entrecôte-Freuden: Das in den USA Rib Eye genannte Zwischenrippenstück gibt es jetzt vom prächtigen Omaha-Rind aus Nebraska für kurze Zeit im Dreierpack zum besonders attraktiven Paketpreis.

Das Paket enthält je drei 300g: Greater Omaha Gold Label Rib-Eye-Steaks

ALBERS-Zubereitungsempfehlung:

Steaks mittlerer Dicke wie diese sind bei der Zubereitung im Grunde recht unkompliziert – Pfanne, BBQ, Beefer oder Grillpfanne sind gleichermaßen geeignet. Wichtig ist vor allem, das Fleisch vor der Zubereitung rechtzeitig aus der Kühlung zu nehmen, es während des Bratens oder Grillens mehrfach zu wenden und vor dem Anschneiden noch ein paar Minuten im Warmen ruhen zu lassen.

Kundenbewertungen

4.0
Ich verwende das Fleisch als Rostbraten.von , am 27.09.2018

Ich verwende das Fleisch als Rostbraten.

5.0
lieferung schnell und gut. werde das fleisch als steak kurz braten und ca 8-10 min bei 95 grad ziehen lassen.von , am 01.10.2018

lieferung schnell und gut. werde das fleisch als steak kurz braten und ca 8-10 min bei 95 grad ziehen lassen.

Eine Frage der Haltung – Herkunfts-Info von Greater Omaha Gold Label

Greater Omaha Gold LabelDie USA sind die Steak-Nation der Welt, an ihrem Fleisch müssen sich alle anderen messen lassen. Auf den unendlichen Steppen und Weiden im und um den US-Bundesstaat Nebraska leben die Rinderherden in für europäische Verhältnisse unvorstellbarer Freiheit und liefern perfektes Fleisch für die amerikanische Steakkultur. Das Fleisch dazu kommt von den kraftstrotzenden Angus- und Hereford-Rindern aus dem mittleren Westen – ausgesucht von den Profis der Greater Omaha Packers Company.