LaMila Iberico Pluma

LaMila Iberico Pluma

  • LieferzeitAnlieferung bei Ihnen am 17.07.2019.
  • Mindestens haltbar bis zum 12.01.2020
  • Art.Nr.914326
  • WiegeartikelDieser Artikel wird individuell für Sie vor dem Versand gewogen. Sie zahlen nur das tatsächliche Gewicht.
  • Tiefgekühltbei -48°C schonend eingefroren
  • Grundpreis pro 100 Gramm 8,97 €
  • Endverbraucherpreis ca.
    62,80 €
  • Gewichtsauswahl
Menge

Die spanische Schnittführung ergibt bei der Zerlegung der Schweine diverse Cuts, die von den bekannten deutschen Stücken erheblich abweichen. Der in seiner flachen, dreieckigen Form an eine Feder („Pluma“) erinnernde Nackenkern zum Beispiel wurde selbst in Spanien früher so gut wie nie frisch zubereitet, sondern diente zur Herstellung der luftgetrockneten Tapas-Spezialität „Lomo embuchado“. Doch dann entdeckten baskische Dreisterne-Köche die Vorzüge dieses Rücken-Teilstückes: Die ausgewogene Verteilung von Fleischfasern und intramuskulären Fettadern sorgt für markante, saftstrotzende Textur und Top-Geschmack – bei ALBERS eines der beliebtesten Geheimstücke

Das Pluma ist ein dünner Muskel aus dem oberen Rücken mit starker Marmorierung.

ALBERS-Zubereitungsempfehlung:

Die Pluma ist eines der zartesten Teilstücke des Nackens und wird am besten im Ganzen in Pfanne oder auf dem Grill ringsherum kross angebraten und dann im Backofen auf noch zart rosafarbene 58 °C Kerntemperatur gebracht. Man kann die Feder aber auch wie das Filet in Scheiben schneiden und als Medaillons braten.

Volle Transparenz – weitere Informationen zum Produkt

  • Verkehrsbezeichnung Schweinefleisch Iberico vorderer Rückenstück
  • verantw. Lebensmittelunternehmer Sivil Mila S.L.
  • Lagerbedingungen bei mindestens -18 °C
  • Verzehrhinweis Nach dem Auftauen nicht wieder einfrieren.Vor dem Verzehr durcherhitzen.
  • Allergene keine
  • Zutaten keine

Herkunft

  • Geburt Spanien
  • Aufzucht Spanien
  • Schlachtung Spanien, 1014997,1017997
  • Zerlegung Spanien, 10024453

Eine Frage der Haltung – Herkunfts-Info von Iberico Gold Label

Iberico Gold Label

Die spanischen Bauern nutzen seit Jahrhunderten die lichten Eichenhaine der Region Extremadura im Südwesten Spaniens für eine natürliche Aufzucht und Eichelmast ihrer robusten Schweine. Das schwarze Schwein, das „Cerdo Ibérico“, wurde zuerst für seinen luftgetrockneten Edelschinken „Jamon Ibérico“ weltberühmt. Inzwischen haben die Köche Europas entdeckt, dass auch das frische Fleisch dieser Rasse eine einzigartige Qualität besitzt. Unser spanischer Partner La Mila ist seit mehreren Generationen im Schweinehandel tätig und sucht mit sicherem Auge für uns die beste Ware aus.

Die schwarzbraunen, hochbeinigen Tiere bewegen sich den größten Teil ihres Lebens selbstbestimmt durch die weite Landschaft der Kork- und Steineichenwälder. Für jedes Tier steht rund ein Hektar Land zur Verfügung. Alle Schweine unserer Freilandmarke haben die natürliche Eichelmast hinter sich: Zwischen Oktober und Januar fressen sie sich mit Eicheln fast das Doppelte ihres Gewichts an. Deren Geschmack findet sich wieder in dem typisch nussigen Aroma des Fleisches – und das Eichel-Öl in der hervorragend ausgebildeten Marmorierung.